Flussdiagramme mit einfachen Beispielen üben - sehr beliebt


4.1 / 5 bei 7 Bewertungen | 37.795 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten


Ob im Beruf, in der Ausbildung, oder im Studium: Irgendwann muss sich jeder von uns mit dem Flussdiagramm auseinandersetzen. Hier bieten wir einfache Beispiele und Aufgaben zum Üben für das Abitur, den nächsten Einstellungstest, oder die nächste Klausur.

Häufige Fragen zum Flussdiagramm

  1. Was ist ein Flussdiagramm?
  2. Warum werden Flussdiagramme verwendet?
  3. Wie ist ein Flussdiagramm aufgebaut?
  4. Wie wird ein Flussdiagramm erstellt?
  5. Wie sieht das perfekte Flussdiagramm aus?
  6. Welche Tools für Flussdiagramme gibt es?

Was ist ein Flussdiagramm?

Ein Flussdiagramm ist eine einfache Möglichkeit, Abläufe jeglicher Art grafisch zu veranschaulichen. Meist lassen sich so Anwendungen, Systeme, oder Geschäftsprozesse besser modellieren, sodass Änderungen einfacher und effektiver vorgenommen werden können. Ein Flussdiagramm wird auch als Ablaufdiagramm, flowchart (Englisch für Flussdiagramm), Programmstrukturplan, oder Programmablaufplan (beschreibt Abläufe im Computerprogramm) bezeichnet.

Warum werden Flussdiagramme verwendet?

Flussdiagramme können mit einfachen Mitteln, bestimmte Abläufe aus dem Alltag, Berufsleben, oder aus Software sehr anschaulich darstellen. So werden komplizierte Sachverhalte plötzlich leicht verständlich und für jedermann transparent dargestellt. Zuständigkeiten, Aufgaben der beteiligten Personen, oder Systeme werden klar abgegrenzt. Breichsübergreifende Prozesse können entwickelt und dargestellt werden, um beispielsweise neue Kollegen einzuarbeiten.

Flussdiagramme im Einstellungstest

Häufig werden Bewerbern, die sich für käufmännische, bzw. administrative Berufe und Stellenangebote interessieren, im Auswahlverfahren Flussdiagramme vorgelegt. In unserem Erklärungsvideo erklären wir euch, Schritt-für-Schritt, wie diese Art von Aufgaben zu lösen sind.

Wie ist ein Flussdiagramm aufgebaut?

Damit ein Flussdiagramm für jeden verständlich bleibt, haben sich feste Symbole zur Beschreibung von Abläufen durchgesetzt. Die Symbole sind immer von oben nach unten zeitlich angeordnet und der Reihe nach durch Pfeile (Verbinder) miteinander verbunden.

Wie wird ein Flussdiagramm erstellt?

Brainstorming-Programme, wie Mindmap, helfen komplexe Prozesse zu gliedern, um diese später in Flussdiagrammen darzustellen. Coggle und MindMeister sind freie Tools, die jeder herunterladen kann, um im ersten Schritt Ideen für mögliche Ereignisse, Tätigkeiten und Entscheidungen zu sammeln. 

Wie sieht das perfekte Flussdiagramm aus?

Hier sind einige praktische Tipps, wie ein perfektes Flussdiagramm gelingen kann:

Welche Tools für Flussdiagramme gibt es?

Während im Informatik-Unterricht in der Schule bereits Powerpoint, oder Word für die Abitur-Vorbereitung völlig ausreicht, sind spätestens im Studium mächtigere Werkzeuge wie Microsoft Visio zur Erstellung von Flussdiagrammen gefragt. Wer kein Geld ausgeben mag, kann, alternativ zum kostenpflichtigen Produkt von Microsoft, kostenlose flowchart-Tools wie yEd Grap, Draw IO (Online Tool), Google Docs und viele andere nutzen. Draw IO, Visio und yEd Grap sind mehsprachige (Deutsch, Englisch, …) Spezialprogramme, die nicht nur Fehler in der Prozesskette selbstständig aufdecken können. Durch die intuitive Bedienoberfläche werden einfache Vorgänge (Objekte hinzufügen, ändern, löschen) schnell erledigt, für komplexere Aufgaben können Lern-Videos genutzt werden.



Dazu passende Inhalte

Kommentare (5)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 433 08 45


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Unser Team | Presse | Jobs